Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten: täglich ab 19.30 Uhr
Konzertbeginn: 20.30 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Feb 2021

Programm März 2021

03 | 04 | 05 | 06 | 10 | 11 | 12 | 13 | 17 | 20 | 24 | 25 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Mi. 03.03. 20:00 Uhr Livestream aus der Unterfahrt - Dedicated To Steve

Piero Odorici / Bernd Reiter Quartet feat. Stéphane Belmondo

Steve Grossman Memorial Concert

Piero Odorici (sax), Stéphane Belmondo (tp, flh), Andrea Pozza (p), Aldo Zunino (b), Bernd Reiter (dr)

Mit Steve Grossman ist im letzten August ein legendärer Jazz-Saxofonist verstorben, der mit 16 bereits bei Elvin Jones spielte und dann Wayne Shorters Nachfolger bei Miles Davis wurde, als dieser Ende der Sechziger Jahre Jazz und Rock vermählte. Auf über 120 prominent besetzten Einspielungen zwischen Hardbop, Postbop und Fusion verewigte sich der Musiker, der nur 69 Jahre alt wurde. Der Tenorist Piero Odorici aus Bologna galt als Lieblingsschüler Steve Grossmans. Er ehrt seinen Lehrer, der lange in Italien und Frankreich lebte, nun in einem gemeinsamen Quartett mit Schlagzeuger Bernd Reiter. Beim Unterfahrt Live-Stream wird Andrea Pozza am Flügel sitzen und Aldo Zunino den Bass zupfen. Diese beiden haben über drei Dekaden immer wieder mit Steve Grossman musiziert. Als „special guest“ stößt der grandiose Stephane Belmondo zur Band hinzu, der zu den wichtigsten Trompetern im europäischen Raum zählt. Das Piero Odorici/ Bernd Reiter Quartet feat. Stephane Belmondo würdigt einen der produktivsten und kreativsten Saxofonisten der Jazz-Geschichte, lässt seinen Geist aufleben und die immense Energie, mit der Grossman die Jazz Community inspirierte. Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20 Uhr, Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Do. 04.03. 20:00 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

El Vikingo de la Salsa

Special guest: David Lenis (voc)

Thorben Schütt (tb, comp), Matthias Bublath (p, comp), Wilbert Pepper (b), Roberto Guerra Madden (conga, perc), Christian Lettner (dr), David Lenis (voc)

Unter dem Künstlernamen ‘El Vikingo de la Salsa’ sorgte der Posaunist Thorben Schütt international für Furore und tourte mit Salsabands wie ‘La Maxima 79’ in über 20 Ländern. Wie die wenigsten wissen, wurden seine Latin-Aufnahmen als Sideman dabei bereits millionenfach gehört. Mit seinen neuen Projekt bringt er karibische Rhythmen voller Lebensfreude und Leidenschaft auf die Bühne. Dabei gelingt es ihm, die Energie seiner internationalen, hochkarätig besetzten Band auf einzigartige Weise zu bündeln. Deutschland trifft auf Kuba, Jazzimprovisation auf Salsa-Rhythmen und lateinamerikanisches Feuer auf kalte Winternächte. Als special Guest ist heute mit dem kolumbianischen Sänger David Lenis ein wahres Münchener Salsa-Urgestein mit von der Partie. Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20 Uhr, Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Fr. 05.03. 20:00 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

Benedikt Jahnel Trio

‘The Invariant’

Benedikt Jahnel (p), Henning Sieverts (b), Jonas Burgwinkel (dr)

In der Musik des Pianisten Benedikt Jahnel vereinen sich vermeintlich weit auseinander liegende Welten. Mit seinem Trio nutzt der aus Bayern stammende Berliner die Freiheiten des Jazz und die Formsprache der klassischen Musik. Ausgeklügelte Rhythmen, eingängige Melodiebögen und zurückgenommene, dennoch zwingende Grooves treffen auf tranceartig kreisende Motive, die von der Minimal Music inspiriert sind. Der 40jährige Benedikt Jahnel, bekannt auch als Mitglied bei "max.bab" und "Cyminology", gewinnt der beliebtesten Besetzung im Jazz, dem Piano-Trio, neue Facetten ab, trotzt den Konventionen, der gängigen Ästhetik. Der promovierte Mathematiker, dessen Klänge alles andere als berechnend sind, veröffentlichte mehrere Alben auf ECM, die er mit dem spanischen Bassisten Antonio Miguel und dem kanadischen Schlagzeuger Owen Howard einspielte. In der Unterfahrt präsentiert sich Benedikt Jahnel mit zwei der besten und wandelbarsten Rhythmikern, die Deutschland zu bieten hat: dem Bassisten Henning Sieverts und dem Schlagzeuger Jonas Burgwinkel. Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20 Uhr, Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Sa. 06.03. 20:00 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

Claus Raible ‘Trio!’

Claus Raible (p), Giorgos Antoniou (b), Xaver Hellmeier (dr)

"Seine Musik ist Bop, pur und ungefiltert", beschrieb der Kritiker Marcus Woelfle einst das Schaffen des Claus Raible und attestierte dem Pianisten gleichzeitig die Intensität eines Besessenen, die Souveränität des Insiders sowie die nötige Originalität, um aus den "stilistischen Elementen seiner Vorgänger seine eigene Ausdrucksform zu schmieden." Claus Raible nimmt mit seinem höchst individuellen Stil eine Sonderstellung unter den Jazz-Pianisten der Gegenwart ein. Seine kreativen Interpretationen bekannten Materials, aber auch seine Eigenkompositionen haben ihm die Hochachtung vieler namhafter Kollegen eingetragen und konnten das Publikum begeistern. Mit ‘Trio!’ kehrt Claus Raible nun wieder zu einem seiner favorisierten Formate zurück und präsentiert seine neueste CD-Produktion. "Die Prägnanz von Raibles Themen öffnet unendlich viele Möglichkeiten für Verzierungen und Variationen. So können sie bruchlos neben den Klassikern von Monk bestehen", urteilte Werner Stiefele im Magazin ‘Rondo’ über den Pianisten, der schon mit Art Farmer, Benny Golson, Jon Faddis, Jimmy Cobb, Andy Bey oder Mark Murphy arbeitete. Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20 Uhr, Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Mi. 10.03. 20:00 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

Tizian Jost on Vibes

‘Celebrating Red Norvo’

Tizian Jost (vibes), Paulo Morello (git), Rudi Engel (b)

Am Klavier hat sich Tizian Jost einen weit über die Landesgrenzen hinaus klingenden Namen erspielt. Doch zuletzt zog es den 54jährigen immer häufiger hin zu einem anderen Instrument, mit dem sich sowohl harmonisch wie melodisch und perkussiv viel anstellen lässt. Mit seinem „Tizian Jost Vibraphone Trio“ würdigt der Wahl-Münchner nun einen legendären Musiker, Red Norvo (1908 – 1999) nämlich, einen Pionier des modernen Jazz-Vibrafons. Der hatte eine für damalige Verhältnisse sehr unkonventionelle Instrumentierung etabliert und seinen Klangerzeuger mit Gitarre und Kontrabass kombiniert - um mit seinen beiden Gefährten kammermusikalisch Gefärbtes zu spielen. Tizian Jost bleibt in dieser Tradition und holt mit dem Gitarristen Paulo Morello sowie dem Bassisten Rudi Engel zwei Ausnahmekönner zu sich auf die Bühne. Wo bleibt da das Schlagzeug, das sonst alles zusammen hält? Es fehlt hier keineswegs, denn ohne den Puls des Drummers bleibt das Trio rhythmisch vielleicht sogar etwas flexibler und offener. Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20 Uhr, Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Do. 11.03. 20:00 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

Vadim Neselovskyi solo

‘ODESSA’ - A musical walk through a legendary city

Vadim Neselovskyi (p)

"Ich komme aus Odessa. Ich bin in dieser hinreißenden Hafenstadt am Schwarzen Meer geboren und aufgewachsen. In Westeuropa und auch in den USA hat fast jeder schon von Odessa gehört und dennoch wissen die Wenigsten wirklich etwas über die Stadt. Einige verbinden ihren Namen mit Sergei Eisensteins Film Panzerkreuzer Potemkin, andere kennen sie als Geburtsort des Geigers Dawid Oistrach. Viele erinnern Odessa als ein sehr wichtiges Zentrum jüdischen Lebens zu Beginn des 20. Jahrhunderts. In meinem neuen Projekt kreiere ich einen musikalischen Spaziergang durch meine Heimatstadt. In gewisser Weise bin ich von Modest Mussorgskys Klavierzyklus Bilder einer Ausstellung inspiriert. Der große Komponist führt uns durch eine Ausstellung seines Freundes, des Künstlers, Architekten und Designers Victor Hartmann. Mein neues Stück nimmt den Zuhörer mit auf eine imaginäre Reise durch meine Heimatstadt, gefüllt mit Erinnerungen, historischen Referenzen, Rückblenden und Träumen. ..." / Vadim Neselovskyi Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20 Uhr, Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Fr. 12.03. 20:00 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

Reis / Demuth / Wiltgen

‘SLY’

Michel Reis (p), Marc Demuth (b), Paul Wiltgen (dr)

Das kleine Luxemburg ist keineswegs ein weißer Fleck auf der Jazz-Landkarte - die internationale Jazz-Community staunt nicht schlecht, was sich dort alles tut. Das Trio Reis-Demuth-Wiltgen etwa macht unser Nachbarland stolz und glänzt mit seiner ganz eigenen Deutung des klassischen Piano-Trio-Jazz. Der ausgefuchste Dreier, der schon mehrfach mit Saxofonist Joshua Redman auf Tour ging, stellt in der Unterfahrt das Album ‘Sly’ vor. Das Werk erschien beim italienischen "CamJazz", einem renommierten Label, für das schon Stars wie Lee Konitz, Antonio Sanchez, John Taylor, Enrico Pieranunzi oder Ralph Alessi aufgenommen haben. Seit gut dreiundzwanzig Jahren machen der Pianist Michel Reis, der Bassist Marc Demuth und der Schlagzeuger Paul Wiltgen zusammen Musik – sieht man einmal von kleinen Unterbrechungen ab. Gemeinsam hat man die Welt bereist und von Südamerika bis Russland gezeigt, dass aufregender, ja innovativer Jazz aus Luxemburg kommt, Jazz, der Traditionen wahrt und sich doch Konventionen, Klischees und Stereotypen verweigert, der ständig auf Suche nach neuen Einflüssen und Ausdrucksmitteln ist. Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20 Uhr, Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Sa. 13.03. 20:00 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

Lionel Loueke

CD presentation 'HH'

Lionel Loueke (voc, git)

Gerade erst wurde ‘HH’, das aktuelle Werk des Gitarristen und Sängers Lionel Loueke von den Kritikern des Magazins "Jazz thing" zum Album des Jahres gekürt. Das Buchstaben-Kürzel steht natürlich nicht für Hamburg, sondern für Herbie Hancock, den langjährigen Mentor und Bandleader des charismatischen Musikers aus Benin. ‘HH’ ist eine so stimmungsvolle wie originelle Würdigung von Hancock-Klassikern wie ‘Maiden Voyage’ oder ‘Cantaloupe Island’. Loueke zeigt mit seiner Einspielung, seinem Tribut an den so verehrten Chef, erneut, dass er zu den herausragenden Gitarristen unserer Zeit gezählt werden muss. Louekes besondere Tunings, seine rhythmischen, harmonischen und melodischen Finessen verleihen Titeln wie ‘Actual Proof’ oder ‘Speak Like A Child’ eine ganz neue Dimension. Im "Jazz thing" sagte der Mann aus Westafrika Folgendes über seine Annäherung an das Original-Material: "Es ging mir darum, meine eigene Position zu etwas zu finden, das ich bereits liebte und verehrte. Ich wollte nicht etwas besser machen - wie auch?, sondern anders". Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20 Uhr, Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Mi. 17.03. 20:00 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

Michael Hornstein - Oliver Hahn

Michael Hornstein (sax), Oliver Hahn (p)

Seit über zehn Jahren sind der Saxofonist Michael Hornstein und der Pianist Oliver Hahn ein erprobtes Team, das sich auf fast telepathisch anmutende Weise verständigt und austauscht. Für ihr neues Programm haben sie Spielmodelle entwickelt, die erst im Moment und am Ort der Aufführung konkrete Form annehmen, und trotz intuitiver Herangehensweise einer klaren Dramaturgie folgen. Auf der Meta-Ebene geht es um Interaktion in allen Schattierungen, um die Magie des Augenblicks, um intensive, authentische, unvorhersehbare Dialoge. Karl Leitner schrieb im Donau-Kurier folgendes über das Duo: "Zwischen Hornstein und Hahn herrscht eine ganz besondere Chemie. Eine vorab festgelegte Rollenverteilung scheint nicht zu existieren, wohl aber auf beiden Seiten ein untrügliches Gespür dafür, was an einem ganz bestimmten Moment zu tun oder zu lassen ist." Der Saxofonist und der Pianist gehören zu den profiliertesten Musikern Deutschlands. Hornstein spielte schon mit Gary Peacock, Sunny Murray, Bob Dorough oder Billy Hart und bereiste unter anderem im Auftrag des Goethe-Instituts Süd- und Mittelamerika, den Balkan, China oder die Mongolei. Hahn zählt zu den erfahrensten Studiomusikern des Landes und hat mit solch unterschiedlichen Künstlern wie Slash, Monserrat Caballé, den Neville Brothers, Duran Duran, Robben Ford oder Ike Turner gearbeitet. Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20 Uhr, Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Sa. 20.03. 20:00 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

Yvonne Mwale

‘Free Soul’

Yvonne Mwale (voc), Tilmann Höhn (git), Nico Hering (keys), Sebastian Gieck (b), Andreas Neubauer (dr)

‘Free Soul’ heißt das aktuelle Album der aus Sambia stammenden Yvonne Mwale – und eine freie Seele ist sie wohl auch - oder vielleicht sollte man besser sagen, dass sich die Sängerin "befreit" hat: von der schweren Lasten ihrer nicht einfachen Vergangenheit, von der Erwartungshaltung des Publikums an afrikanische Künstler. In ihrer zwischen Tribal-Klängen, Jazz und Soul pendelnden Musik zelebriert Mwale das Leben, die Lebensfreude, hat sie zu sich selbst gefunden und lässt in die prägenden Einflüsse ihrer Jugend die Inspiration fließen, die sie in ihrer Wahlheimat Deutschland fand. Yvonne Mwales Stücke vermitteln zwischen urwüchsigen, archaischen und klischeebefreiten modernen Klängen. Dabei singt sie wie ein freier Vogel: "Ich spiele gern mit meiner Stimme", sagt sie. "Und ich liebe es zu improvisieren." Scat, Beatboxing, Rap mischen sich bei dieser charismatischen Frau, der es in erster Linie um eines geht: "Kommunikation mit Menschen, von Seele zu Seele." Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20 Uhr, Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Mi. 24.03. 20:00 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

Quadro Nuevo

‘MARE’

Andreas Hinterseher (accordion, bandeon, vibrandoneon, tp), Mulo Francel (saxes, clarinets, mandolin), Chris Gall (p), D.D. Lowka (b, oerc)

In diesen verstörenden Zeiten, in denen unsere Koffer im Keller Staub ansetzen, lädt uns die Band „Quadro Nuevo“ auf eine Reise zu südlichen Gestaden ein. Wer die Augen schließt, findet sich bei der Musik des Quartetts schnell in mediterranen Küstenregionen, in nahöstlichen Gewässern, in mythendurchwehten maritimen Zonen und auf der Sonnenseite am anderen Ende des großen Teichs wieder. Die sehnsuchtsvollen Klänge der vielfach prämierten Formation, die heuer das 25jährige Jubiläum feiert, sind reinster Abenteuerurlaub, der ohne große Aufregung auskommt, dafür aber viel Sinnliches zu bieten hat. Mulo Francel (Saxofon, Klarinette, Mandoline), Andreas Hinterseher (Akkordeon, Bandoneon, Trompete), D.D. Lowka (Bass, Percussion) und Chris Gall (Piano) stellen das Programm „Mare“ vor – und damit sonnendurchflutete, von sanftem Meeresrauschen umspülte Kompositionen, die von italienischen Tangos, französischen Valse, ägäischen Melodien, orientalischen Grooves, brasilianischem Flair oder neapolitanischen Gassenhauern beseelt sind. Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20 Uhr, Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Do. 25.03. 20:00 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

Nils Wülker & Arne Jansen

‘Closer’

Nils Wülker (tp, flh), Arne Jansen (git)

Dass der Trompeter Nils Wülker und der Gitarrist Arne Jansen sich seit mehr als einer Dekade kennen und immer wieder miteinander musizieren, dass sie sich auf einer Wellenlänge bewegen, hört man ihrem Duo mit jedem Ton ihres Dialogs an. Es gibt da diese Vertrautheit, die sich dem Zuhörer sofort vermittelt und andererseits diese Aufgeschlossenheit und Neugier beider Virtuosen, die im Miteinander zu ungeahnten Resultaten führen. Mal verstehen sich die beiden Echo Jazz-Preisträger auf lichte, sparsame, transparente, akustische Klänge, mal tönen der gebürtige Bonner Nils Wülker (43) und der gebürtige Kieler Arne Jansen (45) wie ein ganzes Orchester – etwa, wenn sie sich gegenseitig loopen und die Soundschleifen, die Texturen sich verdichten. In ihr Programm „The Art of the Duo“ lassen Wülker und Jansen eigene Kompositionen einfließen und machen sich mit großer Gestaltungsfantasie über Fremd-Material von den Nine Inch Nails, Johnny Cash, The Blue Nile oder Justin Bieber her. Ob sie nun selbst Urheber sind oder Interpreten, spielt keine Rolle. Spannend ist einfach alles, was ihr Zwiegespräch zu bieten hat. Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20 Uhr, Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Di. 30.03. 20:00 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

Nico-Theo Quintett

Nico Theodossiadis (sax, flute), Simon Schneid (git), Jan-Peter Itze (p), Andreas Eiber (e-b), Konrad Patzig (dr)

Weltmusikalische Spuren durchziehen die Musik des Quintetts „Nico Theo“, färben die texturreichen Kompositionen hörbar ein, erden sie, geben ihr einen reizvollen Twist. Der dichte Sound der jungen Formation ist nicht nur auf den Saxofon spielenden Bandleader Nico Theodossiadis und dessen griechische Wurzeln zugeschnitten – jeder der anderen vier Musiker bringt sich mit seiner Persönlichkeit ein, jeder kann seine Freiräume nutzen. „Nico Theo“ versteht sich auf komplexe Klangbilder, folgt einer unwiderstehlichen Dramaturgie. Kein Wunder, dass es die Band ins Finale des „Newcomer Jazz-Wettbewerbs Burghausen 2020“ schaffte, das nun Corona-bedingt erst im Sommer diesen Jahres ausgetragen wird. Dort kann die Gruppe dann auch die Musik des zweiten Albums vorstellen, das im Mai aufgenommen werden soll. Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20 Uhr, Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Mi. 31.03. 20:00 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

Tim Allhoff solo

Tim Allhoff (p)

Vielseitigkeit ist ein Markenzeichen des Pianisten Tim Allhoff. Er hat als Auftragskomponist und Arrangeur gearbeitet, mit Streichquartett und Symphonieorchester musiziert, Werbemusik geschrieben, an Kinoproduktionen mitgewirkt, ein erfolgreiches Trio betrieben. All das fließt in sein Solo-Programm hinein, das trotz Allhoffs Wandlungsfähigkeit äußerst homogen tönt. 2020 unterzeichnete der heute in Berlin lebende gebürtige Augsburger beim Label Sony Classical, um kurz darauf sein Werk ‘Sixteen Pieces For Piano’ zu veröffentlichen. Momentan arbeitet Tim Allhoff am nächsten Solo-Album und möchte uns in der Unterfahrt schon einen Vorgeschmack bieten. Das Magazin Jazz thing bezeichnete den ECHO-Preisträger einst als "Piano Shooting Star der Republik". Auch die Süddeutsche Zeitung ließ sich mit Superlativen nicht lumpen und beobachtete den vielfach prämierten Klavierspieler beim "Aufstieg in die Königsklasse der Solo Pianisten." Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20 Uhr, Dauer ca. 60 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Seitenanfang