Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten: täglich ab 19.30 Uhr
Konzertbeginn: 20.30 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

April 2021 | Jun 2021

Programm Mai 2021

06 | 07 | 08 | 12 | 14 | 15 | 16 | 18 | 19 | 21 | 25 | 26 | 28 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Do. 06.05. 20:00 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

Mulo Francel & Chris Gall

‘MYTHOS’

Mulo Francel (sax), Chris Gall (p)

Zwei schillernde Gestalten der europäischen Musiklandschaft treffen sich im Dialog. Chris Gall hat wie kaum ein anderer deutscher Pianist in den letzten Jahren die Stilgrenzen des Jazz konsequent und originell erweitert und begeistert das Publikum vom legendären Jazzfestival Montreux bis zur JazzBaltica. Mulo Francel ist Saxophonist und Weltenbummler. Darüber hinaus bekannt als kreativer Wirbelwind des Ensembles Quadro Nuevo. Seit vielen Jahren bereist der mehrfache ECHO-Preisträger spielend die Länder dieser Erde. Von Bayern über den Balkan bis Bolivien. Zusammen schlugen sie sich in Buenos Aires die Nächte um die Ohren. Heraus kam das Album Quadro Nuevo: Tango, das mit dem German Jazz Award in Platin ausgezeichnet wurde. Im Duo präsentieren sie nun einen faszinierenden Kosmos aus virtuosen Improvisationen, hypnotisierenden Minimal-Music-Elementen, feinsinnigen Grooves, zauberhaft-impressionistischen Klangbildern und Tango. Ihre Musik nährt sich von den Begegnungen mit den Menschen, ihren Kulturen, ihren Mythen: Sie thematisiert den in Ikarus versinnbildlichten uralten Menschheitstraum vom Ausbruch aus dem eigenen Schicksal ebenso wie das Abenteuer des Puppenspielers in New York. Hier begegnen sich zwei leidenschaftliche Ästheten, die sich in jeder einzelnen Melodie einander zuwenden. Zwei Balladen-Spieler, die ihr Publikum mit samtenen Tönen durch die Nacht tragen. Zwei Taucher im glitzernden Meer der Ideen. Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20 Uhr, Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Fr. 07.05. 20:00 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

Azat Bayazitov

Azat Bayazitov (sax), Svetlana Marinchenko (p), Peter Cudek (b), Christian Lettner (dr)

Eine Vorstellungskraft, die keine Grenzen kennt, eine Technik ohne jedes Limit sowie einen heroischen Sound attestierte der renommierte amerikanische Jazzkritiker Ted Panken (Down Beat, Jazz Times) dem aus Russland stammenden Tenorsaxofonisten Azat Bayazitov. Dessen Musik ist stark im hart swingenden Postbop der 60er Jahre verwurzelt, aber in seine Kompositionen spielt latent auch mit hinein, dass Bayazitov Erfahrung in klassischer Musik, Funk, Latin oder R & B besitzt. In seiner Heimat studierte er an der berühmten "Gnesins Russian Academy of Music" und war Solist im Igor Butman Moscow Jazz Orchestra, der wohl besten Big Band des Landes. 2017 übersiedelte er nach New York, wo er mit der Crème der Big Apple-Szene musizieren konnte. Obwohl Bayazitov bereits mit internationalen Preisen dekoriert wurde und mit jungen Jahren längst ein alter Hase ist, gelüstet es ihm nach der Erweiterung seiner Kenntnisse. Seit 2020 absolviert er einen Master-Studiengang am Jazzcampus Basel und wurde dort von Mark Turner, Jorge Rossy, Guillermo Klein oder Domenic Landolf unter die Fittiche genommen. In der Unterfahrt stellt er unter anderem Material seines Albums ‘The Doors Are Open’ vor. Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20 Uhr, Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Sa. 08.05. 20:00 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

John Marshall Quintett

John Marshall (tp, flh), Claus Koch (ts), Claus Raible (p), Martin Zenker (b), Xaver Hellmeier (dr)

Unendlich viel Lebenserfahrung und ein breiter musikalischer Horizont lassen sich vom ersten Ton an ausmachen, wenn der Trompeter John Marshall spielt. Seine Musik mag am Bebop orientiert sein. Dennoch schwingt in seinen Soli weit mehr mit – schließlich konnte der Blechbläser schon mit solch unterschiedlichen Künstlern wie Dizzy Gillespie, Mario Bauza, Ornette Coleman, Phil Collins, Supernova oder Sarah Jane Morris arbeiten. John Marshall, der aus einem Vorort von New York stammt und kurz nach seinem Unterfahrt-Auftritt den 69. Geburtstag feiert, hat lange im Big Apple gewirkt, ehe er im Trompetensatz der WDR Big Band aufgenommen wurde. Ein Vierteljahrhundert wurde er vom öffentlich-rechtlichen Orchester beschäftigt – 2017 nahm er Abschied vom weltweit renommierten Klangkörper. In München tritt er mit lauter Musikern auf, die den Bebop authentisch vermitteln und kreativ weiterentwickeln: Tenorist Claus Koch, Pianist Claus Raible, Bassist Martin Zenker und Schlagzeuger Xaver Hellmeier. Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20 Uhr, Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Mi. 12.05. 20:30 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

SLATEC 360°

Improvisationen über Gertrude Stein

Patricia Römer (voc), Roman Sladek (tb), Georg Stirnweiss (b), Samuel Wootton (perc), Marco Dufner (dr), Josy Friebel (sound), Philip Foidl (lights), Florian Leuschner (stream)

Für SLATEC fusionieren sechs JazzsolistInnen zu einem musikalischen Superorganismus, der in Echtzeit kreativen Trap und melodischen Techno improvisiert. Alle Konzerte sind vom Verständnis geprägt, die künstlerische Individualität jeder/jedes Einzelnen zu zelebrieren und gleichzeitig zu einem größeren Ganzen zusammenzufügen. Dies geschieht auf einer hochaktuellen Plattform zwischen Jazz und elektronischer Tanzmusik. Diese künstlerische Vorgehensweise ermöglicht es den MusikerInnen von SLATEC in einen tiefgreifenden Dialog mit ihrer Umwelt zu treten und die Einflüsse direkt und in Echtzeit zu vertonen. Gertrude Stein, die experimentelle Schriftstellerin der künstlerischen Avantgarde der 20er und 30er Jahre, bietet mit ihren Werken ein großes Spektrum an sprachlich interessanten Texten, die sich grenzenlos vertonen lassen. So, wie sie die abstrakte Malerei in die Literatur übersetzen wollte, möchte SLATEC ihr literarisches Schaffen in improvisierten Techno übersetzen. Es entsteht eine musikalische Welt, die dem Ursprung des Jazz genauso nahe kommt wie der Zukunft elektronischer Tanzmusik. Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20.30 Uhr, Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Fr. 14.05. 20:30 Uhr BR-Klassik Mitschnitt - Livestream aus der Unterfahrt

Nicole Johänntgen

‘HENRY III’

Nicole Johänntgen (sax), Lukas Wyss (tb), Marc Roos (tb), Steven Glenn (sousaphone), Clemens Kuratle (dr)

Mit ihrem Album ‘Henry III’ entführt uns die Saxofonistin Nicole Johänntgen ins French Quarter von New Orleans und spielt eine Musik, die ehrlich, funky, ohne Umwege, tänzelnd, groovend und irgendwie herrlich rumpelnd durch die Straßen der Metropole im Mississippi-Delta zieht. Für ihren Unterfahrt-Gig stockte sie das Blech ihrer Band um eine Position auf und bringt somit noch mehr Schwung in die Gangart ihrer an Marching Bands gemahnende Truppe. In Titeln wie "Life" thematisiert sie die Achterbahnfahrt und den Kreislauf des irdischen Seins – und auch, dass – wie bei Funeral Marches in New Orleans - auf Trauer oft wieder Lebensfreude folgen kann. Die deutsche Wahl-Züricherin Nicole Johänntgen ist eine geborene Macherin: schon mit 17 gründete sie ihre erste Band, der viele Projekte folgten, viele davon mit rein weiblicher Beteiligung, etwa die "Sisters in Jazz". Mit der Organisation S.O.F.I.A. (Support of Female Improvising Artists) leistet sie zudem in vielfacher Hinsicht Schützenhilfe für den Jazzmusikerinnen-Nachwuchs. Über Nicole Johänntgens Saxofonkünste urteilte der legendäre Dave Liebman einst: "Nicole zeigt etwas sehr Besonderes in ihrem Spiel – ein großes freigiebiges Herz und eine außergewöhnliche Energie." Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20.30 Uhr, Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Sa. 15.05. 20:30 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

MoRe Jas

Jasna Joicevic (sax), Reut Regev (tb), Monika Herzig (p), Peter Kienle (b), Igal Foni (dr)

Monika Herzig ist eine deutsch-amerikanische Jazzpianistin, Komponistin und Buchautorin. Gemeinsam mit ihrem Mann, dem Gitarristen Peter Kienle, ging sie 1988 in die USA. Monika Herzig promovierte in den USA und lehrt heute an der Indiana University Bloomington. Als Musikerin hat sie mit Kienles Fusionband Beeblebox und mit dem Posaunisten David Baker zusammengearbeitet. Die All Female Band SHEROES, mit der die Künstlerin 2019 auch beim Festival WOMEN IN JAZZ gastierte, wurde 2018 gegründet. Die CD Veröffentlichung der Band wurde mehrfach ausgezeichnet. In diesem Jahr präsentiert die Jazzpianistin ein neues Quintet mit der Posaunistin Reut Regev, der Saxofonistin Jasna Jovicevic, dem Gitarristen Peter Kienle und dem Schlagzeuger Igal Foni. Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20.30 Uhr, Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

So. 16.05. 20:30 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

Maria Baptist – piano solo

Maria Baptist (p)

Die Seele des Klaviers erkundet die musikalische Geschichtenerzählerin Maria Baptist mit ihrer Soloaufnahme ‘Resonance’. Die Orchesterkomponistin und Verführerin an den Tasten hat zwei Leidenschaften: Musik und Meditation. Für sie gibt es „eine interessante Verbindung zwischen beiden. Beim Improvisieren geht es darum, aus dem Nichts heraus zu kreieren, und das ist es auch, worauf die Meditation abzielt.“ ‘Resonance’ reflektiert Baptists ganz persönliche Beziehung zur Achtsamkeit und Musik und inspiriert ihre Zuhörer, mit ihr tiefer in den gegenwärtigen Moment einzutauchen. Die Musik, die die Verführerin an den Tasten in Brooklyn aufgenommen hat, ist ebenso intellektuell überzeugend wie emotional intensiv und voller magischer Momente. Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20.30 Uhr, Dauer ca. 60 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Di. 18.05. 20:30 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

Komfort​rauschen

Laurenz Karsten (git), Phillip Oertel (b), Tim Sarhan (dr)

‘Komfortrauschen’ spielen Minimal Techno live, und zwar mit Schlagzeug, Bass und Gitarre. Sie kreieren ein elektroakustisches Live-Set, das nicht nur zum Zuhören und -sehen sondern auch zum ausgelassenen Tanzen anregt. Die Tracks sind dabei energetisch, verspielt und treibend, zugleich aber auch stets deep und verzerrt. Sounds, die sowohl in dunkle Kellerclubs als auch auf die Jazzbühnen dieser Welt passen. Minimal oder verspielt, verschallert, druckvoll und deep: In dieser oder in umgekehrter Reihenfolge oder alles zur selben Zeit, stampfend oder böse und lieb, ungesund aber erholsam, immer elektronisch, immer organisch und immer live. Das ungefähr ist Komfortrauschen, sozusagen eine technoid-elektroakustische Tanzkapelle. Sie arbeiteten u.a. mit Jacob Korn (Uncanny Valley), Kassian Troyer, Inéz Schäfer (ÄTNA), Niklas Kraft aka Talski (Rivulet, DUR) und David Campesino zusammen. Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20.30 Uhr, Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Mi. 19.05. 20:30 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

Triple Stockpot

Martin Gasselsberger (p), Christian Wendt (b), Christian Lettner (dr)

Wenn Sie eine Suchmaschine im Web für ‘Triple Stockpot’ bemühen, finden Sie deutlich mehr Suppentöpfe als Klaviertrios. Sie sollten bei Ihrer Recherche jedoch nicht den speziellen Zusatz "Triple" ignorieren, denn erst der 3-schichtige Aufbau macht den Bandnamen, über den assoziativen Hinweis hinaus, dass es sich eben um ein Trio handelt, wirklich schlüssig. Aber ohne den Begriff Suppentopf noch weiter zu stark strapazieren zu wollen, symbolisiert der Name jedoch, wofür sich die drei aus Österreich stammenden Musiker vor geraumer Zeit getroffen haben. Alles in einen "Topf" zu schmeissen, zu jammen, zu experimentieren, und dabei neue persönliche Facetten zu entdecken. Gasselsberger, Wendt und Lettner arbeiteten mit vielen Musikern unterschiedlicher Genres zusammen, darunter u.a. Wolfgang Puschnig, Tony Momrelle, WDR Big Band, Klaus Doldinger, Wolfgang Muthspiel, Mike Stern, Richard Galliano etc. Das hat mit Sicherheit auch die Kompositionen geprägt, welche in diesem gleichberechtigten Kollektiv von allen drei Musikern beigesteuert werden. Die Gewürze können an jedem Konzertabend andere sein - die dabei entstehende Musik spannt einen Bogen von lyrisch-melodiösem Klaviertrio-Sound, über packende Grooves, die Inspiration aus dem Balkan und Nahen Osten schöpfen, bis hin zu afrikanisch beeinflussten Rhythmen. Was immer auch gerade in diesem Suppentopf brodelt, oder manchmal bei nur geringer Hitze langsam gart, es ist beileibe kein Eintopf. ‘Triple Stockpot’ unterwirft sich bewusst keinen von vorneherein gezogenen Grenzen – nur der Moment zählt in diesem atemberaubenden Trio! Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20.30 Uhr, Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Fr. 21.05. 20:30 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

Kalle Kalima • Long Winding Road

‘Flying Like Eagles’

Kalle Kalima (e-git), Phil Donkin (b), Christian Marien (dr)

Wer Kalle Kalimas ‘Flying Like Eagles’ hört, könnte sich in Szenen aus Jack Kerouacs Kultroman "Unterwegs" versetzt oder aber an den Geist des Road Movies "Easy Rider" erinnert fühlen. Das liegt vor allem am Ausgangsmaterial: traditioneller amerikanischer Roots Music nämlich, die zum Teil indianischen Ursprungs ist. Der finnische Gitarrist Kalle Kalima entwickelte schon in jungen Jahren eine Leidenschaft für die Traditional American Folk Music. Während eines Studien-Austauschjahrs konnte er in Chicago tief in die Materie eintauchen und Hintergrundrecherche betreiben. Immer wieder hat ihn sein frühes Faible später eingeholt, etwa in seinem Americana-Projekt ‘High Noon’. Der in Berlin lebende Kalle Kalima gilt als einer der hellsten Köpfe des europäischen Jazz und spielt nicht nur höchst originell Gitarre, sondern verfolgt immer wieder erfrischende neue kreative Ansätze, die etwa in Bands wie ‘Klima Kalima’, ‘Johnny La Marama’, ‘KUU’ oder ‘K 18’ zum Tragen kamen. Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20.30 Uhr, Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Di. 25.05. 20:30 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

Alma Naidu • Philipp Schiepek

Alma Naidu (voc), Philipp Schiepek (git)

Diese beiden sind leuchtende neue Sterne am Jazz-Firmament: mit der Sängerin Alma Naidu und dem Gitarristen Philipp Schiepek begegnen sich zwei auf der Unterfahrt-Bühne, die in jungen Jahren schon ihren ganz eigenen Weg, ihre persönliche Route durch Einflüsse von Jazz bis Klassik gefunden haben und dafür mehrfach prämiert wurden. Wir erwarten ein intimes wie spannendes musikalisches Stelldichein, ein Duo der besonderen Art. Die mit einer charismatischen Stimme gesegnete Alma Naidu ist weitgereist, trat schon in Myamar, Indien und den USA auf, teilte die Bühne bereits mit Nils Landgren, Bobby McFerrin und Anders Jormin, ist Mitglied in Wolfgang Haffners neuer Gruppe und in der kultigen Jazzrausch Bigband. Philipp Schiepek fällt durch seine ganz eigene Handschrift als Gitarrist auf, der Techniken und Charakteristika aus Jazz und Klassik aufs homogenste vereint. Er spiele im BuJazzO, trat mit klassischen Orchestern als Solist auf, überzeugte mit seinem Projekt ‘Golem Dance’, für das er den kanadischen Star-Saxofonisten Seamus Blake gewann und reißt Kritiker derzeit mit der Musik eines Duo-Albums hin, das er mit dem Pianisten Walter Lang einspielte. Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20.30 Uhr, Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Mi. 26.05. 20:30 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

Jan Lundgren

The Ystad Concert - A Tribute to Jan Johansson

Asja Valcic (cello), Joanna Lewis (violine), Emily Stewart (violine), Lena Fankhauser (viola), Jan Lundgren (p), Mattias Svensson (b)

Wenn Jan Lundgren mit einem Streichquartett um die Cellistin Asja Valcic und den Bassisten Mattias Svensson den Pianisten Jan Johansson (1931 – 1968) würdigt, ehrt er einen Mann, der dem schwedischen, ja dem skandinavischen Jazz mit seinem Rückgriff auf die einheimische Volksmusik die Richtung gewiesen hat und dabei ästhetische Standards setzte, die bis heute gelten. Der heute 55jährige Pianist Jan Lundgren hatte seine sehr persönliche Hommage beim Ystad Sweden Jazz Festival 2015 uraufgeführt, wo er als Künstlerischer Leiter tätig ist. Lundgren steht ganz in der Tradition Johanssons, ist allerdings auch von schwedischen Jazz-Ikonen wie Esbjörn Sevensson und Bobo Stenson sowie von klassischer Musik beeinflusst. Der vielfach prämierte Musiker konnte mit einer ganzen Reihe eigener Projekte Erfolge feiern. Vom Debüt des Trios ‘Mare Nostrum’ (mit Akkordeonist Richard Galliano und Trompeter Paolo Fresu) etwa, konnten allein Deutschland über 10.000 Einheiten abgesetzt werden. Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20.30 Uhr, Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Fr. 28.05. 20:30 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

Insomnia Brass Band

‘Late Night Kitchen’

Anke Lucks (tb), Almut Schlichting (b-sax), Christian Marien (dr)

Der Name ist Programm. Denn die aufgekratzte Musik der ‘Insomnia Brass Band’ hält ihre Zuhörer vom ersten bis zum letzten Takt hellwach. Die Posaunistin Anke Lucks, die Baritonsaxofonistin Almut Schlichting und der Schlagzeuger Christian Marien bersten vor Energie, spielen dabei ungemein präzise, pointiert, akzentuiert und jonglieren gekonnt mit den Kombinationsmöglichkeiten tiefer Töne. Die drei Protagonisten der schlaflosen Mini-Blech-Band wechseln in der Funktion hin und her – wer eben noch für den Rhythmus zuständig war, trägt kurz darauf die Melodien, die Themen vor und umgekehrt. In einem unberechenbaren Mix pendeln Lucks, Schlichting und Marien zwischen Free Jazz, Funk, Punkrock und New Orleans Brass Band-Ästhetik. Die ‘Insomnia Brass Band’ wurde im Frühjahr 2017 während eines Arbeitsstipendiums des Berliner Senats gegründet und entwickelte schnell einen ganz eigenen rauen Bandsound. Im November 2020 erschien das Debüt-Album ‘Late Night Kitchen’. Informationen zum Livestream: WANN? Beginn: 20.30 Uhr, Dauer ca. 80 Minuten (1 langes Set ohne Pause) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Mo. 31.05. 20:30 Uhr Livestream aus der Unterfahrt

Öffentliches Abschluss-Konzert

der Hochschule für Musik und Theater München

Hannah Weiss (voc), Teresa Allgaier (violin), Melis Com (harp), Anton Mangold (sax), Sophia Jani (p), Martin Brugger (b)

Am Jazz Institut der Hochschule für Musik und Theater München eignen sich die Musiker von morgen Geschichte, Sprache und Ausdrucksweise des Jazz zwischen Tradition und Moderne an. Jazz als musikalische und individuelle künstlerische Ausdrucksform steht dabei "in seiner unmittelbaren Frische im offenen Austausch mit der gesamten Musikwelt. In einem Klima des experimentellen Aufbruchs ist es möglich, im Jazz Institut einen neuen Kristallisationspunkt des Jazz – nicht nur in Europa – sondern von internationaler Bedeutung zu schaffen". (Prof. Claus Reichstaller, Leiter des Jazz Instituts). Der Jazzclub Unterfahrt freut sich sehr, am 31. Mai eine ausgewählte Absolventin des Jazz Instituts zu ihrem Abschlusskonzert begrüßen zu können: Hannah Weiss (voc). Hannah Weiss stellt mit ihrem Master Abschlusskonzert ihr neuestes Projekt vor. Mit der Komponistin und Pianistin Sophia Jani arbeitete sie die letzten Monate an einem neuen Konzertprogramm. Konzeptuell beschäftigen sich Komposition und Text mit dem Gedanken, dass der Ursprung für die feindselige Auseinandersetzung einer friedlichen Beziehung inne liegt. Der Krieg zwischen zwei Menschen, der Krieg zwischen zwei Nationen, der Krieg zwischen zwei Ideologien - der Keim dafür ruht in jedem Individuum. Hannah Weiss, geprägt durch ihr Jazz Studium und Sophia Jani, aus der zeitgenössischen klassischen Musik kommend, schildern minimalistisch und reduziert auf das Wesentliche, auf den Ton, ihre Sichtweise der Dinge. Informationen zum Livestream: Beginn: 20.30 Uhr, Dauer: 1 langes Set ohne Pause (ca. 70 Minuten) WO? YouTube-Kanal Unterfahrt: Kanal Jazzclub Unterfahrt Facebook-Seite Jazzclub Unterfahrt VIRTUELLE TICKETS Wenn Sie das Konzert über YouTube oder Facebook im Livestream genießen, ist dies aktuell kostenfrei möglich. Wir bitten Sie aber in Form einer Spende ein "virtuelles Ticket" zu erwerben. Diese Spenden helfen uns, den Künstlern trotz der erschwerten Bedingungen angemessene Gagen zu bezahlen. (PayPal) Alternativ zu PayPal ist eine Spende auch auf folgendes Konto möglich: Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35 BIC: SSKMDEMMXXX Stadtsparkasse München Weitere Informationen

Seitenanfang